Hannes Swoboda

Ist unsere Demokratie gefährdet? Was bedeutet die Rechtsentwicklung in mehreren

Ländern Europas für die Demokratie? In Ergänzung unserer Wissenschaftlichen

Konferenz vom Frühjahr wollen wir zu diesen Fragen bei einer Tagung in Wien mit

ExpertInnen aus vielen europäischen Ländern Meinungen austauschen und auch bei

einer öffentlichen Veranstaltung...

Hannes Swoboda

Wann beginnen sich Vorurteile und Diskriminierung herauszubilden? Leider schon sehr früh. Ein sechsjähriges Kind aus meinem Bekanntenkreis sagte zu seiner Mutter, er wolle nicht so eine "dunkle" Hautfarbe haben. Nachgefragt meinte der Bub - sein Vater ist türkischer Herkunft - sein Freund habe ihm gegenüber - mit Hinweis auf seine...

Hannes Swoboda

Im Rahmen der Vorstellung der diesjährigen Fresacher Toleranzgespräche (siehe Fresach.org) diskutierten wir die Voraussetzungen für einen nachhaltigen Tourismus. Dabei wurde auch die Migration als eine bestimmte Form des Reisens analysiert. Was jedenfalls diesen verschiedenen Formen des - freiwilligen und erzwungenen - Reisens eigen sein sollte ist der gegenseitige Respekt. In...

editor

"Vorurteile und Feindbilder als Triebkräfte im sozialen und politischen Leben"

Prof. Dr. Wolfgang Benz | Technische Universität Berlin

Moderation: Dr. Hannes Swoboda

Panel 1 bei der Wissenschaftlichen Konferenz des Sir Peter Ustinov Instituts "Vom Alltagskonflikt zur Massengewalt"

am 29. und 30. Oktober 2015...

editor

Die möglichen Gründe für die Radikalisierung vor allem junger Menschen sind ebenso zahlreich wie divers: So können etwa familiäre Konflikte, patriarchale Strukturen, Gewalterfahrung, Perspektivlosigkeit und soziale Isolation (mit-) verantwortlich für eine zunehmende Gewaltbereitschaft in Teilen der Gesellschaft sein. Gleichzeitig spielen neben dem „Fun-Faktor“ durch eine zunehmende Verherrlichung der Gewalt auch...

Hannes Swoboda

Prof. Jordanka Telbizova-Sack baut ihre Ustinov Vorlesung an der Universität Wien, die sie am 14. März begonnen hat, auf der Ambivalenz von Religionen auf. Ja, das ist auch meine Erfahrung, dass Religionen Frieden stiften können aber auch Gewalt verbreiten und rechtfertigen können. Heute betrachtet man vor allem den Islam...

editor

Der renommierte Politikwissenschaftler Anton Pelinka hat sich in seinen zahlreichen Publikationen und politischen Kommentaren besonders gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sowie für ein besseres Verständnis von demokratiepolitischen Entwicklungen auf nationalstaatlicher und EU-Ebene eingesetzt. Nun wurde der Autor für das Politische Buch 2015 mit dem Bruno-Kreisky-Preis für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet....

Hannes Swoboda

Vor wenigen Tagen, hat Daniel Bax bei einer Veranstaltung im Bruno Kreisky Forum sein Buch "Angst ums Abendland" vorgestellt. Dabei hat er auf viele Parallelen zwischen dem Antisemitismus und der Islamophobie hingewiesen. Die Ausgrenzung einer Religion, die als gefährlich und mit unserer "Kultur" und unseren "Werten" nicht vereinbar eingeschätzt...

Trotz der ausdrücklichen Warnungen vor der demnächst unausweichlichen Klimakatastrophe von Seiten der Wissenschaft scheinen Politik und Wirtschaft taub. Die Möglichkeiten, dem Desaster entgegenzusteuern, schwinden täglich. Handlungsbedarf besteht jetzt – im kleinen Zeitfenster, das der Weltbevölkerung noch bleibt, um ihren Planeten zu retten und den Lebensraum der zukünftigen Generationen zu sichern....

Anton Pelinka

Manche Vorurteile werden schon bei den verwendeten Begriffen klar. Vorurteile, die sich gegen Menschen richten, die als Asylwerber bezeichnet werden, machen dies zwar nicht in der verwendeten Wortwahl, sehr wohl aber in der begrifflichen Unschärfe deutlich. Unter den Sammelbegriff „Asylanten“ werden in der im Alltag dominierenden Wortwahl Menschen mit höchst...