editor

"Vorurteile und Feindbilder als Triebkräfte im sozialen und politischen Leben"

Prof. Dr. Wolfgang Benz | Technische Universität Berlin

Moderation: Dr. Hannes Swoboda

Panel 1 bei der Wissenschaftlichen Konferenz des Sir Peter Ustinov Instituts "Vom Alltagskonflikt zur Massengewalt"

am 29. und 30. Oktober 2015...

editor

Die möglichen Gründe für die Radikalisierung vor allem junger Menschen sind ebenso zahlreich wie divers: So können etwa familiäre Konflikte, patriarchale Strukturen, Gewalterfahrung, Perspektivlosigkeit und soziale Isolation (mit-) verantwortlich für eine zunehmende Gewaltbereitschaft in Teilen der Gesellschaft sein. Gleichzeitig spielen neben dem „Fun-Faktor“ durch eine zunehmende Verherrlichung der Gewalt auch...

Hannes Swoboda

Prof. Jordanka Telbizova-Sack baut ihre Ustinov Vorlesung an der Universität Wien, die sie am 14. März begonnen hat, auf der Ambivalenz von Religionen auf. Ja, das ist auch meine Erfahrung, dass Religionen Frieden stiften können aber auch Gewalt verbreiten und rechtfertigen können. Heute betrachtet man vor allem den Islam...

editor

Der renommierte Politikwissenschaftler Anton Pelinka hat sich in seinen zahlreichen Publikationen und politischen Kommentaren besonders gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sowie für ein besseres Verständnis von demokratiepolitischen Entwicklungen auf nationalstaatlicher und EU-Ebene eingesetzt. Nun wurde der Autor für das Politische Buch 2015 mit dem Bruno-Kreisky-Preis für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet....

Hannes Swoboda

Vor wenigen Tagen, hat Daniel Bax bei einer Veranstaltung im Bruno Kreisky Forum sein Buch "Angst ums Abendland" vorgestellt. Dabei hat er auf viele Parallelen zwischen dem Antisemitismus und der Islamophobie hingewiesen. Die Ausgrenzung einer Religion, die als gefährlich und mit unserer "Kultur" und unseren "Werten" nicht vereinbar eingeschätzt...

Trotz der ausdrücklichen Warnungen vor der demnächst unausweichlichen Klimakatastrophe von Seiten der Wissenschaft scheinen Politik und Wirtschaft taub. Die Möglichkeiten, dem Desaster entgegenzusteuern, schwinden täglich. Handlungsbedarf besteht jetzt – im kleinen Zeitfenster, das der Weltbevölkerung noch bleibt, um ihren Planeten zu retten und den Lebensraum der zukünftigen Generationen zu sichern....

Anton Pelinka

Manche Vorurteile werden schon bei den verwendeten Begriffen klar. Vorurteile, die sich gegen Menschen richten, die als Asylwerber bezeichnet werden, machen dies zwar nicht in der verwendeten Wortwahl, sehr wohl aber in der begrifflichen Unschärfe deutlich. Unter den Sammelbegriff „Asylanten“ werden in der im Alltag dominierenden Wortwahl Menschen mit höchst...

Manfred Nowak

Der Umgang mit Menschen, die vor schwersten Menschenrechtsverletzungen, Bürgerkriegen, politischer und religiöser Verfolgung, bitterer Armut oder dem Entzug ihrer Lebensgrundlagen durch den globalen Klimawandel aus Afrika und Asien flüchten und versuchen, in Europa Schutz zu finden, ist eine Schande für jene Europäische Union, die sich den Schutz der Menschenrechte und...

Dr. Peter Widmann

Was digitale Propaganda von analoger unterscheidet. Von Dr. Peter Widmann.

Wer im Internet nach Informationen zum Judentum sucht, zum Islam, zu Sinti und Roma, zur Migrationspolitik oder zur Europäischen Union, stößt auf Websites vieler Qualitätsgrade. Etliche davon bieten weniger Information und Erörterung als Propaganda rechtsradikaler und rechtspopulistischer Provenienz. Dort...

Wolfgang Benz

Pauschale Stigmatisierung des Islam und der Muslime wird derzeit auf vielen Foren geübt. Überfremdungsängste lassen sich mit der Abwehr von Moscheebauprojekten stimulieren und zweifelhafte Experten agitieren im Schulterschluss mit Rechtspopulisten und Rechtsextremisten (seltsamerweise gleichzeitig mit einer bestimmten Spezies von Linksradikalen), in Bürgerinitiativen, im Internet, in den Medien. Im Zeitalter einer...