Wann beginnen sich Vorurteile und Diskriminierung herauszubilden? Leider schon sehr früh. Ein sechsjähriges Kind aus meinem Bekanntenkreis sagte zu seiner Mutter, er wolle nicht so eine "dunkle" Hautfarbe haben. Nachgefragt meinte der Bub - sein Vater ist türkischer Herkunft - sein Freund habe ihm gegenüber - mit Hinweis auf seine Hautfarbe - gemeint, er sei nicht in Österreich geboren. Was nicht stimmt, aber auch wenn es stimmen würde, wäre das ja kein Argument. Ich will hier niemand anklagen vor allem nicht Kinder. Aber von irgendwo müssen ja solche "Argumente" kommen. Nie zuvor wurde mir klar, wie wichtig es ist schon in den Kindergärten gegen Vorurteile und Diskriminierung zu kämpfen. Genau darauf bezieht sich das Projekt, das das Ustinov Institut gemeinsam mit der Fachhochschule Campus Wien erarbeitet. Wir sind all den Unterstützern des Projekts für ihre finanziellen Beiträge dankbar. Gemeinsam können wir so für eine offene und solidarischen Gesellschaft Sorge tragen.

 

Wir bedanken uns bei unseren bisherigen Projektsponsoren für Ihren wichtigen sozialen Beitrag: Bundeskanzleramt der Republik Österreich, Kahane Foundation, Oesterreichische Nationalbank, Raiffeisen Bank International und Sir Peter Ustinov Stiftung.

 

 

Information zum Buch finden Sie hier: "Vielfalt in der Elementarpädagogik. Theorie, Empirie und Professionalisierung"

Hannes Swoboda