Manfred Nowak

Der Umgang mit Menschen, die vor schwersten Menschenrechtsverletzungen, Bürgerkriegen, politischer und religiöser Verfolgung, bitterer Armut oder dem Entzug ihrer Lebensgrundlagen durch den globalen Klimawandel aus Afrika und Asien flüchten und versuchen, in Europa Schutz zu finden, ist eine Schande für jene Europäische Union, die sich den Schutz der Menschenrechte und...

Dr. Peter Widmann

Was digitale Propaganda von analoger unterscheidet. Von Dr. Peter Widmann.

Wer im Internet nach Informationen zum Judentum sucht, zum Islam, zu Sinti und Roma, zur Migrationspolitik oder zur Europäischen Union, stößt auf Websites vieler Qualitätsgrade. Etliche davon bieten weniger Information und Erörterung als Propaganda rechtsradikaler und rechtspopulistischer Provenienz. Dort...

Wolfgang Benz

Pauschale Stigmatisierung des Islam und der Muslime wird derzeit auf vielen Foren geübt. Überfremdungsängste lassen sich mit der Abwehr von Moscheebauprojekten stimulieren und zweifelhafte Experten agitieren im Schulterschluss mit Rechtspopulisten und Rechtsextremisten (seltsamerweise gleichzeitig mit einer bestimmten Spezies von Linksradikalen), in Bürgerinitiativen, im Internet, in den Medien. Im Zeitalter einer...

Die renommierte Nahostexpertin Dr. Antonia Rados, bekannt für ihre Live-Reportagen aus den Konfliktregionen des Nahen Ostens, und der erfahrene Kolumnist Hans Rauscher diskutierten auf Einladung des Sir Peter Ustinov Instituts zu dem hoch aktuellen Thema.

Schlagworte wie islamistischer Terror, die Sorge um die „Islamisierung Europas“ oder Debatten über Burka-...

Stefan Glaser

Rechtsextremismus im Internet ist vielschichtig und multimedial. Die Online-Präsenzen bilden einen Querschnitt an Ideen und Aktionen ab, wie sie seit Jahren in den Pamphleten und Taten rechtsextremer Protagonisten in Erscheinung treten. Einzelne Neonazis, lose Gruppierungen, Kameradschaften, die NPD, Szene-Versandhändler – sie alle nutzen die unterschiedlichen Internetdienste zur Vernetzung und Mobilisierung...

Nina Scholz

Die Begriffe multikulturelle Gesellschaft und Multikulturalismus werden häufig synonym verwendet, auch im wissenschaftlichen Diskurs. Während der erste Begriff die Tatsache beschreibt, dass die Gesellschaft sich aus Menschen verschiedenster (Herkunfts-)Kulturen zusammensetzt, ist letzterer eine Wortneuschöpfung, die eine – wenn auch sehr vage – Utopie des gesellschaftlichen Zusammenlebens in multikulturellen Gesellschaften umschreibt,...

Andreas Beelmann

Psychologe Prof. Andreas Beelmann zur Entwicklung von Vorurteilen und Möglichkeiten der Toleranzförderung aus psychologischer Sicht Vorurteile gegenüber „Ausländern“, Intoleranz und Diskriminierung gegenüber Andersdenkenden und Andersgläubigen sind historisch eng mit der Menschheitsgeschichte verbunden. Zu allen Zeiten und in allen politischen Systemen sind diese Phänomene zu beobachten, so dass die Vermutung...

Wolfgang Benz

Wolfgang Benz über Normen des zwischenmenschlichen Umgangs im Internet

Der Gastgeber einer Talkshow nennt seinen Gast ein Arschloch und stellt ihn dem Fernsehpublikum als Puffgänger vor. Ein Gangster-Rapper, ein Akteur einer musikalischen Szene also, beleidigt in seinen künstlerischen Darbietungen Politiker und wünscht ihnen den Tod. Das sind nur...

Farid Hafez

Zu Recht weist Wolfgang Benz darauf hin , dass die steigende Islamophobie im Lichte gesellschaftlicher Veränderungen und hier v.a. der Sichtbarwerdung von MuslimInnen in den europäischen Gesellschaften zu sehen ist. Und wie Anton Pelinka erklärt, verbreiten sich islamophobe Vorurteile gleichzeitig nicht entlang realer Begebenheiten. Vielmehr sagen sie...

Jörg Leichtfried

Über Gleichgültigkeit und Ohnmachtsgefühle der EU-Bürger und die Sündenbockpolitik der Populisten. Von Jörg Leichtfried.

So manche machen es sich dieser Tage offenbar leicht und geben die Schuld an der Wirtschafts- und Finanzkrise, den Spareinschnitten im Rahmen der Budgetgestaltung oder den zu niedrigen Pensionen und Sozialleistungen ganz einfach „DER...