Anton Pelinka

Das Internet bildet ab, was ist. Das Internet schafft keine Wirklichkeit, es spiegelt Wirklichkeit. Und es macht dies ohne die zivilisatorischen Filter, die den traditionellen öffentlichen Diskurs mit bestimmen. In der Anonymität des Internet fallen die anerzogenen Verhaltensformen weg, die – aus Gründen des Selbstschutzes, der Ich-Schwäche, der generellen Angepasstheit...

Dr. phil. Markus Kübler

Der Beitrag thematisiert die Konstruktion von Weltvorstellungen in der Entwicklung der Kinder und versucht zu verstehen, wie Fehlvorstellungen bzw. soziale Vorurteile zu erklären sind: Als nicht abgeschlossene Konstruktion von Welt.

Kinder schaffen gedanklich Ordnung in ihrer Welt (Aebli 1981), denn durch Erfahrungen und Erlebnisse, durch Zuhören und Zusehen,...

Prof. Dr. Philipp Gassert im Gespräch mit Dr. Eva Nowotny

Spaltet der derzeitige Streit über Abhörskandale, Freihandelsabkommen, Datenschutz und Ukraine-Krise die USA und Europa? Unter anderem mit dieser Frage befasste sich die vom Sir Peter Ustinov Institut in Kooperation mit der Österreichisch-Amerikanischen Handelskammer und dem Presseclub Concordia abgehaltene Veranstaltung...

Diskutieren Sie mit prominenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über aktuelle Vorurteile und ihre Konsequenzen für unsere Gesellschaft. Das Forum wird von dem Historiker Prof. Wolfgang Benz und von dem Politologen Prof. Anton Pelinka redaktionell geleitet.

admin

Diskutieren Sie mit prominenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über aktuelle Vorurteile und ihre Konsequenzen für unsere Gesellschaft. Das Forum wird von dem Historiker Prof. Wolfgang Benz und von dem Politologen Prof. Anton Pelinka redaktionell geleitet.

Beiträge:

Festung Europa von Manfred Nowak (15.12.2014) Umgang mit „Fremden“ von...
Wolfgang Benz

Es ist seit einiger Zeit Mode, die Idee der multikulturellen Gesellschaft als gescheitert zu erklären, als Hirngespinst, als Totgeburt linker und liberaler Romantiker. Als ungenießbare Frucht der 68er-Bewegung wird der Begriff Multikulti und alles, wofür er steht, diffamiert. Die mangelnden, oder nicht über Nacht eingetretenen Erfolge halbherziger Integrationspolitik werden von...

Anton Pelinka

Über die Grenze zwischen legitimer Kritik und vereinfachendem Vorurteil. Von Anton Pelinka.

Die Europäische Union ist eine Gemeinschaft von Demokratien, eine Union, die sich selbst als demokratisches System versteht. Wie jede Demokratie ist die EU nicht perfekt. Und wie in jeder Demokratie ist die Kritik an bestimmten Zuständen...

Christian Felber

Replik auf den Diskussionbeitrag von Anton Pelinka „Sündenbock EU“. Von Christian Felber.

Anton Pelinka hat zunächst in einem wichtigen Analysepunkt Recht: dass das Demokratieniveau auf der Ebene der Nationalstaaten teilweise ebenso niedrig ist wie das der EU. Ob die Schlussfolgerung jedoch, dass das mangelnde Demokratieniveau...

Wolfgang Benz

Wolfgang Benz über Migration und Integration in der Einwanderungsgesellschaft. Ein Resümee zum Thema Feindbild Multikulti

Man muss die existierende und funktionierende multikulturelle Gesellschaft nicht klein reden oder als gescheiterte Utopie abtun. Tatsache ist: Die Einwanderungsgesellschaften Mitteleuropas haben einen wertvollen Anteil an Bürgern, die anderen Kulturen entstammen, aber weitgehend...

Harald Katzmair

Die sozialen Netzwerke des sechsten Kontinents – des Internets – sind wie alle sozialen Beziehungen zunächst eines: Medien der Transaktion und Orte der Bildung von sozialen Identitäten. Netzwerke und auch das Internet haben damit immer eine doppelte Funktion: als Infrastruktur der Übertragung von „Wertvollem“ (Ressourcen, Informationen, Wissen) und als Ausdruck...