Wolfgang Benz

Über die Interesselosigkeit der EU-Bürger und die Ideologien der Feindschaft. Von Wolfgang Benz.

Brüssel ist für viele, zu viele, zum Feindbild geworden. Steht es wirklich so schlecht um die Idee und die Gestalt Europas? Der Verdruss der Bürger ist unübersehbar. Aber Alternativen gibt es nicht, wie Anton Pelinka...

Klaus Ahlheim

Klaus Ahlheim über Zusammenhänge von Erziehungsstil und fremdenfeindlichen Einstellungen.

Fremdenfeindliche Einstellungen, die Abwehr alles irgendwie Fremden und Anderen, sind, wie verschiedene Studien zeigen, in den europäischen Gesellschaften weit verbreitet und, oft verbunden mit einem starken Nationalstolz, keine guten Voraussetzungen für ein Europa, das von einer umfassenden ökonomischen Krise...

Anton Pelinka

Anton Pelinka zu Wolfgang Benz‘ „ Plädoyer für die multikulturelle Gesellschaft

Multikulturalismus ist nichts, was man verhindern könnte. Multikulturalismus existiert UND hat immer schon existiert: im Neben- und Miteinander der Subkulturen von Alten und Jungen, von Gläubigen und Ungläubigen, von urbanen und von ländlichen Schichten, von...

Anton Pelinka

Prof. Anton Pelinka über Erfahrungen mit den Erziehungssystemen in Ost und West

Der Beitrag von Andreas Beelmann ist in doppelter Weise wichtig:

– Er gibt Anlass zu Optimismus. Die Einstellungen von Menschen sind beeinflussbar, auch und gerade in Richtung auf mehr Toleranz. „Tolerante Einstellungen sind...

Reinhold Gärtner

Politologe Prof. Reinhold Gärtner über die Hetze populistischer Parteien in der virtuellen Welt

Das Internet bietet scheinbar ungeahnte Möglichkeiten – im Positiven wie im Negativen. Die weltweite Vernetzung macht unseren Alltag wesentlich leichter, schafft soziale Netzwerke (die allerdings zu oft nur virtuell sind), erleichtert Zugang zu Informationen und...

Wolfgang Benz

Ein Grundsatz der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verheißt politisch Verfolgten Asyl. Das war 1949 eine Lehre aus der Geschichte, wurde nach der Erfahrung des Nationalsozialismus als selbstverständlich akzeptiert. Die edle Geste war in der politischen Praxis lange Zeit wohlfeil, weil es keinen Ansturm fremder Menschen gab, die Asyl begehrten. Die...

Anton Pelinka

Das Internet bildet ab, was ist. Das Internet schafft keine Wirklichkeit, es spiegelt Wirklichkeit. Und es macht dies ohne die zivilisatorischen Filter, die den traditionellen öffentlichen Diskurs mit bestimmen. In der Anonymität des Internet fallen die anerzogenen Verhaltensformen weg, die – aus Gründen des Selbstschutzes, der Ich-Schwäche, der generellen Angepasstheit...

Dr. phil. Markus Kübler

Der Beitrag thematisiert die Konstruktion von Weltvorstellungen in der Entwicklung der Kinder und versucht zu verstehen, wie Fehlvorstellungen bzw. soziale Vorurteile zu erklären sind: Als nicht abgeschlossene Konstruktion von Welt.

Kinder schaffen gedanklich Ordnung in ihrer Welt (Aebli 1981), denn durch Erfahrungen und Erlebnisse, durch Zuhören und Zusehen,...

Prof. Dr. Philipp Gassert im Gespräch mit Dr. Eva Nowotny

Spaltet der derzeitige Streit über Abhörskandale, Freihandelsabkommen, Datenschutz und Ukraine-Krise die USA und Europa? Unter anderem mit dieser Frage befasste sich die vom Sir Peter Ustinov Institut in Kooperation mit der Österreichisch-Amerikanischen Handelskammer und dem Presseclub Concordia abgehaltene Veranstaltung...

Diskutieren Sie mit prominenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über aktuelle Vorurteile und ihre Konsequenzen für unsere Gesellschaft. Das Forum wird von dem Historiker Prof. Wolfgang Benz und von dem Politologen Prof. Anton Pelinka redaktionell geleitet.