Christian Felber

Replik auf den Diskussionbeitrag von Anton Pelinka „Sündenbock EU“. Von Christian Felber.

Anton Pelinka hat zunächst in einem wichtigen Analysepunkt Recht: dass das Demokratieniveau auf der Ebene der Nationalstaaten teilweise ebenso niedrig ist wie das der EU. Ob die Schlussfolgerung jedoch, dass das mangelnde Demokratieniveau...

Wolfgang Benz

Wolfgang Benz über Migration und Integration in der Einwanderungsgesellschaft. Ein Resümee zum Thema Feindbild Multikulti

Man muss die existierende und funktionierende multikulturelle Gesellschaft nicht klein reden oder als gescheiterte Utopie abtun. Tatsache ist: Die Einwanderungsgesellschaften Mitteleuropas haben einen wertvollen Anteil an Bürgern, die anderen Kulturen entstammen, aber weitgehend...

Harald Katzmair

Die sozialen Netzwerke des sechsten Kontinents – des Internets – sind wie alle sozialen Beziehungen zunächst eines: Medien der Transaktion und Orte der Bildung von sozialen Identitäten. Netzwerke und auch das Internet haben damit immer eine doppelte Funktion: als Infrastruktur der Übertragung von „Wertvollem“ (Ressourcen, Informationen, Wissen) und als Ausdruck...

admin

Lorem ipsum ad qui amet dolore, vitae cetero quaerendum mel ea. Facilis fastidii duo no. Viris partiendo ius no, alia animal nam at. Feugait imperdiet ius an, no quis facer lucilius vis. Aliquam saperet contentiones ex pro, id idque offendit ius. Fugit suavitate ad eam, ut essent debitis cum. Cu...

Anton Pelinka

Anmerkungen zum Diskussionsbeitrag von Christian Felber „Der impotente Souverän“. Von Anton Pelinka.

Unvollendet, aber nicht undemokratisch

In einem Punkt h at Felber zweifellos recht : Die EU ist mehr als ein Staatenbund. Der unvollendete Bundesstaat Europäische Union ist daher an den Maßstäben der Demokratie...

Siegfried Frech

Siegfried Frech über die Herausforderungen der Pädagogik im Kampf gegen Vorurteile

Prof. Dr. Andreas Beelmann und Prof. Dr. Anton Pelinka weisen übereinstimmend auf die Schwierigkeit hin, Vorurteile im (vor-)schulischen Bereich zu ändern oder gänzlich abzubauen; und beide warnen vor einem allzu vorschnellen Optimismus....

Christian Felber

Zur (un)demokratischen Verfassung der EU. Von Christian Felber.

Mit den Gründungswerten der EU identifiziere ich mich zu hundert Prozent, wenn diese da sind: Friede, Menschenrechte und Demokratie. Doch will ich das Projekt Europa auch an diesen Ansprüchen messen – wie anders ließe sich die Berechtigung von EU-Kritik und EU-Skepsis...

Hannes Swoboda

1) Wieviel können wir aufnehmen und integrieren? Immer wieder wird - meist von Gegnern der Flüchtlingsaufnahme - der Einwand vorgebracht, wir können nicht alle Flüchtlinge in Europa aufnehmen. Grundsätzlich kann ich da nur mit einem Ausspruch des ehemaligen französischen Premierministers Michel Rocard antworten: „Wir können sicherlich nicht das...

Prof. Dr. Jordanka Telbizova-Sack

In der Verbindung von Religion und Gewalt ist kein Automatismus am Werk. Die Rechtfertigung von Gewalt ergibt sich vielmehr jeweils aus konkreten historischen Umständen und deren Wahrnehmung. Religion kann zwar als Brandbeschleuniger wirken, sie ist aber nie allein die Ursache (Kippenberg 2008).

Deshalb sollte eine Analyse der Gewalt in...

admin

"Wurzeln radikalen Verhaltens im Privaten: Psychologische und gesellschaftliche Entstehungsbedingungen von Vorurteilen"​

Dr. Ute Benz | Analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Berlin

Panel bei der Wissenschaftlichen Konferenz des Sir Peter Ustinov Instituts "Vom Alltagskonflikt zur Massengewalt"

am 29. und 30. Oktober 2015 im Kleinen Festsaal der...