Hannes Swoboda

Dass die Welt ungerecht ist beziehungsweise Macht, Vermögen, Einkommen und Einfluss ungleich und deutlich ungerecht verteilt sind, kann man an allen Statistiken ablesen. Die derzeitige Pandemie, vor allem aber die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen tragen noch weiter zur Ungleichheit bei. Hinzu kommt – global gesehen – eine sehr ungleiche Versorgung...

editor

Der Kampf gegen Antisemitismus stellt auch im 21. Jahrhundert immer noch eine besondere nationale wie internationale Herausforderung dar. Dabei ist das Jahr 2021, als Gedenk- und Erinnerungsjahr , der geeignete Anlass, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Erinnern wir uns doch in diesem Jahr der organisierten und befohlenen Vertreibung von...

editor

After Joe Biden’s victory over Donald Trump for U.S. president, reinforced by Democrats Jon Osoff and Raphael Warnock winning the two Senate seats in Georgia and thus securing a Democratic majority not only in the Senate but also in the Congress, we are currently – and not surprisingly – confronted...

editor

Now that Donald Trump has lost the presidential election, we should ask if far-right populism of which Trump is the embodiment will also be defeated in other countries?

Over the past week it's been interesting to watch how regimes that have worked from the Trump playbook...

Hannes Swoboda

Unlängst las ich zu meiner Überraschung einen äußerst positiven Beitrag des konservativen Wirtschaftswissenschafters Hans-Werner Sinn über türkische Migranten. Der Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen" war mit "Ein bewundernswerter Erfolg für unsere türkischen Immigranten" übertitelt. Im Konkreten ging es um die Gründer und Chefs der Firma Biontech, Uğur Şahin und Özlem...

editor

Migration beeinflusst das Lebensumfeld Schule ohne Zweifel sehr stark. Kinder und Jugendliche verschiedener Herkunftsländer und Muttersprachen treffen dort jeden Tag zusammen. Damit ist Schule aber auch der Ort, der positive Anpassungsprozesse fördern kann und soll.

In der psychologischen Forschung wird davon ausgegangen, dass Migration sowohl den Migrantinnen und Migranten...

Hannes Swoboda

Der Terroranschlag in Wien hat den Kampf gegen den Terrorismus wieder auf die europäische Tagesordnung gesetzt. Aber welcher Kampf ist zu führen und gegen wen richtet er sich konkret? Mit Recht werden nicht nur die Terroristen selbst, sondern auch die dahinterstehenden Ideologien und religiösen Interpretationen ins Visier genommen, also vor...

Anonymous

In diesen Tagen werden wir nicht nur Zeugen der Präsidentschaftswahlen in den USA, sondern wir können auch beobachten, in welcher Weise Trump die US-amerikanische Demokratie attackiert. In den überregionalen Medien ist zu lesen: "Die USA – eine kaputte Demokratie" ("SZ"), "Trumps Angriff auf die Demokratie" ("FAZ"), die Deutsche Welle fragt:...

Hannes Swoboda

Der jüngste Terroranschlag in Wien hat auch in Österreich wieder die Diskussion um die Rolle des politischen Islam bzw. des Islamismus belebt. Schon vorher wurde in den französischen und deutschen Medien ausgiebig diskutiert wie man dem Antisemitismus und dem erneuten islamisch begründeten Terror effektiver begegnen kann. In diesem Zusammenhang wurde...

Wolfgang Benz

Gewalttaten, bei denen Einzelpersonen gegen Gruppen von Menschen wüten, geschehen nicht ohne Motiv, Anregung, Vorbild. Die Mörder sind wohl Psychopathen, sonst wären sie zur monströsen Tat kaum fähig. Aber man darf sie nicht als Wahnsinnige abtun, oder als Täter aus spontanem Affekt nach akuter Störung der Sinne und des Verstandes....