Verblendung und Verdacht? Feindbilder und Verschwörungstheorien

 

Für die vom Sir Peter Ustinov Institut zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen gemeinsam mit der Stadt Wien eingerichteten "Sir Peter Ustinov Professur der Stadt Wien" konnte für das Sommersemester 2022 die Politologin, Dr.in Astrid Séville, als Gastprofessorin gewonnen werden.

Die Vorlesung und das Seminar gehen einer zentralen gesellschaftswissenschaftlichen Frage nach und widmet sich Konstruktionen und Erzählungen von Menschenbildern und Feindbildern. Diese spielen für Vergemeinschaftung eine ambivalente Rolle. Gesellschafts- und Politiktheoretiker haben sich seit jeher mit Gemeinschaft mittels Erzählungen eines Eigenen, ja Menschlichen sowie Abgrenzung und Abwertung eines vermeintlich Äußeren, Fremden, Anderen beschäftigt. Wie werden "Feinde" sozial konstruiert, wie werden sie politisch instrumentalisiert und welche Rolle spielen dafür Medien? Wie können wir mit Feindschaft umgehen?